DSCN1253

Swiss-Trips: Geocaching-Wanderung & Skywalk auf dem Sattel

Am letzten Oktober-Samstag habe ich mich mit D. auf den Weg nach Sattel im Kanton Schwyz gemacht, um den „Pinacles-Familienweg“ Geocaching-Trail zu absolvieren und aus dem Nebelmeer aufzutauchen. Wir hatten Glück und wurden mit wunderschönem, sonnigem Herbstwetter belohnt. Trotz des traumhaften Wetters hatte es nicht so viele Muggels (=nicht-Geocacher) auf dem Sattel, so dass wir die meisten Büchsen ohne Probleme aus ihrem Versteck bergen konnten.

Zahlen und Fakten zur Runde:

Parkplatz: gebührenfrei, an der Talstation der Drehgondelbahn Sattel-Hochstuckli
Gehdistanz: 5,4km (reine Gehzeit ohne suchen ca. 1,5-2h).
Caches: 15
Schwierigkeitsgrad: easy & kindertauglich, leichtes Schuhwerk reicht aus.

Und nun lasse ich ein paar Bilder sprechen – der Ausblick über das Nebelmeer und der Gang über die „Sky Walk“-Hängebrücke waren wirklich atemberaubend.

Raiffeisen Skywalk Hängebrücke, Sattel, Schweiz

Raiffeisen Skywalk Hängebrücke, Sattel, Schweiz

Slunicko auf der Skywalk-Hängebrücke

Trotz starker Höhenangst habe ich die Brücke ganz überquert – ein bisschen stolz auf mich bin ich ja schon, hihi…

Aussicht vom Skywalk

Aussicht vom Skywalk

Skywalk-Hängebrücke von der anderen Seite... :-)

Skywalk-Hängebrücke von der anderen Seite… :-)

Sattel - Panorama

Panorama

Sattel-Panorama

Panorama

Nebelmeer Sattel

Blick über das Nebelmeer

Sattel - Nebelmeer

Blick über das Nebelmeer

Aussicht, während dem wir mit der Drehgondelbahn zurück zum Parkplatz fuhren.

Aussicht, während dem wir mit der Drehgondelbahn zurück zum Parkplatz fuhren.

Aussicht, während dem wir mit der Drehgondelbahn zurück zum Parkplatz fuhren.

Aussicht, während dem wir mit der Drehgondelbahn zurück zum Parkplatz fuhren.

Aussicht, während dem wir mit der Drehgondelbahn zurück zum Parkplatz fuhren.

Aussicht, während dem wir mit der Drehgondelbahn zurück zum Parkplatz fuhren.

Auf dem Sattel gibt es noch einige weitere Powertrails, wie zum Beispiel den „Engelstockweid PT“ oder den „Powertrail Hochstuckli“. Ich werde also bestimmt den nächsten, gemeinsamen freien Tag mit D. nutzen, um noch weitere schöne Wanderungen zu machen und dabei mein Geocaching-Konto aufzustocken… :-)

Slunicko studiert an der Universität Zürich Psychologie und Anglistik. Neben dem Fotografieren und Bloggen lebt sie für’s Reisen, Kochen, Backen und für’s Geocachen. Sie liebt gute Bücher, Heavy Metal und ihre beiden Katzen Belial und Leviathan.
Geteilte Freude ist doppelte Freude... :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *